Die RevShare Welt steht Kopf

oder etwa nicht?

Während die eine Plattform läuft und Pläne hat, einen eigenen Coin den Futurecoin auf den Markt zu bringen,
hagelt es bei den anderen eine Änderung nach der anderen. Wie immer, zu Lasten der bereits bestehenden Mitgliedern.
Ohne jetzt die Rev Share Branche schlecht zu reden, sollten sich die Plattform Betreiber doch lieber vor dem Start um eine ordentliche Finanzierung des Portales kümmern und es nicht immer auf die lange Bank schieben. Die Zukunft wird es sicherlich zeigen ob das Rev Share Model überhaupt bestand hat und vor allem auch Masse tauglich ist…
Zwar würde Ich es mir Wünschen für die zukünftigen Plattformen,  jedoch sollte man nicht vergessen das bereits zu viele User schlicht und einfach  mehr verloren als Gewonnen haben.

Die Grundidee am Revshare ist ja nicht falsch, jedoch sollte jeder immer bedenken, dass die Plattformen zwar Besucher für die eigenen Internetprojekte bringen, aber Reich werden doch die wenigsten dadurch. Teilweise gestaltet es sich bereits beim Anwerben neuer User als schwer ihnen zu erklären, dass die Auslieferung der gebuchten Werbung bereits jetzt mehrere Monate dauern kann.. Auch hier ist ein Punkt der zu lange falsch behandelt wurde, die tatsächliche Dauer der Auslieferung der gebuchten Werbung.  Das jedes Portal ja nur die Werbung auf seinem Portal anzeigt ist ja nicht so schlimm, mit der Größe des Portales wachsen auch die Konsumenten der Werbung, aber soweit muss das Portal erst einmal kommen.

Momentan ist mir nur eine Revshare Plattform bekannt, die auch eine ordentliche Größe Nachweisen kann , bisher läuft es sehr gut

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs + 20 =